1:2 Heimniederlage

FCU - SG Heiligenberg

FC Uhldingen – SG Illmensee/Heiligenberg 1:2 (1:1)

Die Partie begann für die Gastgeber verheißungsvoll. Bereits in der 5. Minute konnte Uhldingen durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung gehen. Dieser Treffer sollte eigentlich für Sicherheit sorgen, doch die Nervosität blieb. Erst im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit fanden die Platzherren etwas besser ins Spiel und haten auch einige vielversprechende Torchancen. Aber auch die Gästeelf hatte Möglichkeiten. Eine nutzte in der 35. Minute Daniel Huttner mit einer Einzelaktion zum 1:1-Ausgleich. In der 41. Minute hatte der Uhldinger Toshko Dimitrov Pech mit einem Lattentreffer. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit taten sich beide Mannschaften schwer, ins Spiel zu finden, wobei die Platzherren etwas mehr Ballbesitz hatten. In der 53. Minute dann eine Doppelchance für den FCU durch Ceesay und Matur, die aber nichts einbrachte, vielmehr war es Andre Mutter, der die SG-Elf in Führung bringen konnte. Als sie dann in der 67. Minute durch eine Ampelkarte auch noch in Unterzahl gerieten, verloren die Hausherren total den Faden. In der 76. Minute dann die Ausgleichschance, doch die Gästeabwehr konnte den Schuss von Mitko Dimitrov gerade noch von der Linie kratzen. Die letzte Chance in diesem Spiel hatte in der 87. Minute der Uhldinger Matur, sein Schuss ging aber knapp am Gästetor vorbei. (urü)

Tore: 1:0 (5.) Eigentor, 1:1 (35.) Huttner, 1:2 (59.) Mutter. – SR: Gumz (Rielasingen-Worblingen). – Z: 200. – Bes. Vork.: Gelb-Rot (67./FC Uhldingen).

Quelle: Südkurier



Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden auf: