Bericht der JHV

Jahreshauptversammlung des FC Uhldingen am 29.03.2019

Als die 1. Vorsitzende Sonja Stengele die Versammlung um 19:15 Uhr eröffnete, konnte sie
ca. 60 Mitglieder, Ehrenmitglieder, Freunde und Gäste im FCU-Vereinsheim begrüßen.
Der Tagesordnungspunkt „Wünsche und Anträge“ wurde, unter Zustimmung der
anwesenden Vereinsmitglieder vorgezogen. Im Vorfeld der Versammlung ist ein Antrag auf
Neustrukturierung des gesamten Vorstands bei der 1. Vorsitzenden eingegangen, welcher
sich bei Beschlussfassung auf den Tagesordnungspunkt Wahlen auswirken würde.
Inhaltlich ging es in diesem Antrag darum, den Tagesordnungspunkt „Wahlen“ auszusetzen,
um der jetzigen Vorstandschaft Zeit zu geben, ein Konzept zur Neustrukturierung der
Vereinsführung auszuarbeiten, mit dem Ziel, die Vielfalt und den Umfang der Aufgaben, auf
mehrere Schultern zu verteilen. Nach kurzer Diskussion, wurde dem Antrag durch die
Versammlung stattgegeben. Das neue Konzept soll vorab in einer Infoveranstaltung
vorgestellt werden, ehe es in einer dann einzuberufenden außerordentlichen
Mitgliederversammlung zur Abstimmung kommt und der neue Vorstand gewählt wird.
Nach der Ehrung der Verstorbenen, ließ Sonja Stengele in ihrem anschließenden Bericht das
vergangene Vereinsjahr Revue passieren.
Besondere Erwähnung in sportlicher Hinsicht fanden die Meisterschaft und der damit
verbundene Aufstieg der Ersten Damenmannschaft in die Landesliga, ebenso der
Klassenerhalt der Ersten Herrenmannschaft in der Bezirksliga. Sie nutzte die Gelegenheit den
Schiedsrichtern und allen Übungsleitern, Trainern und Betreuern im Bereich der Aktiven, der
Jugend und der Freizeitgruppe ihren Dank auszusprechen.
Auch abseits des Spielfelds gab es allerhand Aktivitäten. Es galt eine Vielzahl an Events und
Festen, allen voran das Hafenfest zu organisieren und durchzuführen. Die Arbeiten rund um
unser Clubheim und Vereinsgelände, ebenso wie der Einsatz des Fördervereins im Bereich
Sponsorensuche blieben nicht unerwähnt. Und auch neue Herausforderungen, wie die
Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung, oder Pass-Online wurden kurz angesprochen.
Verbunden mit dem Dank an alle Helferinnen und Helfer beendete Sonja ihren Rückblick.
Es folgten die Beiträge der einzelnen Ressorts.
Schriftführer Ralf Keller informierte über die aktuellen Mitgliederzahlen und gab einen
kurzen Einblick in die Arbeit der Vorstandschaft im abgelaufenen Kalenderjahr. Insbesondere
die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung hat die Vereinsführung vor vielfältige
Aufgaben gestellt.
Der 1. Vorstand des Fördervereins Reinhard Felder stellte sein neu zusammengesetztes
Vorstandsteam vor, ehe er in seiner Präsentation auf die Aktivitäten des Fördervereins
einging, die Werbemöglichkeiten beim FCU vorstellte und über Erfolge und Ziele im Bereich
Sponsoring berichtete.
Die folgenden Beiträge der Mannschaften lieferten eine Rückschau auf das vergangene Jahr
und gingen auch auf die aktuelle sportliche Lage ein.
Mit einem Überblick über die aktuelle Situation in der Jugendabteilung, begann Jugendleiter
Harald Vomhof seinen Bericht. Besondere Erwähnung fanden die erfolgreiche Bildung einer
Spielgemeinschaft mit dem TuS Meersburg und dem RSV Hagnau im Bereich A- bis D-Jugend,
das Schnuppertraining für Kindergarten- und Schulkinder, der F-Jugend-Spieltag, das
Hallenturnier, aber auch der erfolgreiche Crêpes-Stand beim Hafenfest. In einer
Intensivierung der Kommunikation innerhalb der SG, einer stärkeren Gewichtung der
Jugendarbeit im Verein, der Trainerqualifizierung und der bedarfsgerechten Ausstattung der
Jugendtrainer sieht er die zentralen Aufgaben der Zukunft.

Beim anschließenden Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ konnten 25 Mitglieder für ihre
Vereinstreue ausgezeichnet werden. Die erste Vorsitzende Sonja Stengele, die selbst für ihre
25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde, nahm die Ehrungen für 10, 25 und 40 Jahre
vor, ehe sie Helmut Bussmann, Manfred Scherer, Harald Löhle und in Abwesenheit Norbert
Erens für ihre 50-jährige Mitgliedschaft würdigen und zu Ehrenmitgliedern ernennen durfte.
Doch damit nicht genug. Für ihre 60-jährige Mitgliedschaft konnte sie Heinz Jost, Gebhard
Kessler und Siegfried Poisel auszeichnen.
Geehrt wurden folgende Vereinsmitglieder:

10 Jahre
Thanapat Boonto
Benjamin Breitenbach
Daniel Bücker
Patrick Fuchs
Mentor Hasku
Sara Knoblauch
Ines Lohr
Peter Renner
Diana Schafbuch
Kevin Scheitler
Yaren Su

25 Jahre

Doris Dietzen
Martina Roth
Tobias Junker
Sonja Stengele
Turhan Turkan

40 Jahre
Franz Beil
Ullrich Sulger

50 Jahre
Helmut Bussmann
Norbert Erens
Harald Löhle
Manfred Scherer

60 Jahre
Heinz Jost
Gebhard Keßler
Siegfried Poisel

Nach einer kurzen Pause folgte der Bericht des Kassierers. Thomas Neumann konnte den
Anwesenden eine gute Kassenlage präsentieren und ging dabei ausführlich auf die größten
Posten bei Einnahmen und Ausgaben ein. Die einwandfreie Kassenführung, sowohl im
Haupt- als auch im Förderverein, wurde durch den Kassenprüfer Peter Schmidt bestätigt.
Die nun anstehende „Entlastung der Vorstandschaft“ übernahm das neue Ehrenmitglied
Harald Löhle. In seiner Ansprache würdigte er die Arbeit des gesamten Vorstandsteams und
unterstrich das Engagement und den Idealismus eines jeden Einzelnen. Verbunden mit dem
Dank an alle Vorstandsmitglieder beantragte er deren Entlastung, was einstimmig
angenommen wurde.
Im folgenden Tagesordnungspunkt hat Schriftführer Ralf Keller ausführlich die Gründe für
eine Neufassung der Satzung dargelegt. Notwendig wurde dies vor allem, wegen der
Datenschutzgrundverordnung und der daraus resultierenden Pflicht, die Grundzüge der
Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung schriftlich festzulegen und seine
Mitglieder darüber zu informieren. Er ging in seiner Ansprache auf die wesentlichen
Neuerungen und Änderungen ein, ebenso auf den Unterschied zwischen Satzung und den im
nächsten Tagesordnungspunkt zu behandelnden, satzungsnachrangigen Ordnungen.
Die Neufassung der Satzung wurde in der anschließenden Abstimmung einstimmig, ohne
Gegenstimme oder Enthaltung beschlossen.
Ebenso stimmte die Versammlung einstimmig für den Erlass der vorgestellten
Datenschutzordnung, Beitragsordnung, Ehrungsordnung und Jugendordnung.
Da keine weiteren Wortmeldungen erfolgt sind, ergriff die 1. Vorsitzende Sonja Stengele
erneut das Wort und gab den Anwesenden in ihrer abschließenden Ansprache einen kurzen
Ausblick auf die kommenden Monate und die auszuarbeitende Neustrukturierung des
Vorstands. Mit einem Dank an alle Vereinsmitglieder, Vorstandskollegen und das
Clubheimteam wurde die Versammlung um 22:00 Uhr beendet.



Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden auf: