FC Uhldingen – SC Konstanz 1:1

Bei fast schon hochsommerlichen Bedingungen macht der Tabellendritte gleich von Anfang an Druck und hatte bereits in der
vierten Minute durch Adel Grimm seine erste Chance.

Der FCU brauchte ein paar Minuten, um ins Spiel zu kommen, hatte aber dann in der 14. Minute die erste große Chance durch Mustafa Matur. Der aber scheiterte an Gästetorhüter Roeder. In der 24. Minute hatte er mehr Glück. Einen Pass von Kevin Scheitler verwandelte er zum 1:0 für die Heimelf. In der 27. Minute bekamen die Uhldinger den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Nikolas Plankert erzielte mit einem Schuss aus 20 Metern in den oberen Winkel (Marke „Tor des Monats“) den Ausgleich.

In der Folge wurden die Gäste stärker und spielbestimmend, und sie hatten in der 32. Minute die nächste Möglichkeit. Fünf Minuten später vergab Mitko Dimitrov eine Möglichkeit zum 2:1. So endete der erste Durchgang eines guten und interessanten Spieles unentschieden.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit taten sich beide Mannschaften schwer, wieder in den Rhythmus zu finden, die Heimelf schlug etliche Fehlpässe. Danach nahm das Match aber wieder Fahrt auf. Von Dimitrov als Befreiungsschlag gedacht, fand er Matur, der gleich abzog. Aber der Konstanzer Goalie Roeder hielt überragend. In der 70. Minute war er erneut zur Stelle und parierte einen Freistoß von Robin Scheitler.

In der letzten Viertelstunde legten beide Mannschaften ihr Hauptaugenmerk auf die Defensive, sodass es nur noch zu vereinzelten Torraumszenen kam. In der 95. Minute doch noch eine Doppelchance der Uhldinger. Sowohl Kevin Scheitler als auch Patrick Guth scheiterten erneut an Roeder. Die Chance auf den Siegtreffer hatten dann noch die Konstanzer durch Plankert in der Schlussminute, doch es blieb in einer sehr guten Bezirksliga-Begegnung beim Unentschieden.

Tore: 1:0 (24.) M. Matur, 1:1 (27.) Plankert. – SR: Speh (Meßkirch). – Z: 100

Quelle: Südkurier



Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden auf: