FC Uhldingen – TUS Immenstaad 2:2

Am Sonntag kam der TuS Immenstaad beim FC Uhldingen nicht über ein 2:2 hinaus. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten des TuS Immenstaad gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der TuS Immenstaad der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Mitko Dimitrov brachte den Gast per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 22. und 36. Minute vollstreckte. Mit der Führung für den FC Uhldingen ging es in die Kabine. Mit einem Wechsel – Simon Hofstetter kam für David Hofstetter – startete der TuS Immenstaad in Durchgang zwei. Für das erste Tor der Elf von Coach Uwe Strüver war Simon Hofstetter verantwortlich, der in der 61. Minute das 1:2 besorgte. Die komfortable Halbzeitführung des FC Uhldingen hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Patrick Homburger schoss den Ausgleich in der 78. Spielminute. Alles sprach für einen Sieg der Heimmannschaft, doch am Ende wurde das Aufbäumen des TuS Immenstaad noch belohnt, und die Teams trennten sich mit einem Remis voneinander.

31 Tore – mehr Treffer als der FC Uhldingen erzielte kein anderes Team der Kreisliga A Staffel 3. Nach zwölf absolvierten Begegnungen nimmt das Team von Trainer Marco Gamper den achten Platz in der Tabelle ein. Siege waren zuletzt rar gesät beim FC Uhldingen. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon sechs Spiele zurück.

Quelle: automatisierter Bericht von fussball.de



Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden auf: