Heimniederlage in letzter Sekunde

Der SV Bermatingen erreichte einen 3:2-Erfolg beim FC Uhldingen. Der SV Bermatingen wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Der Gast erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Michael Fink traf in der fünften Minute zur frühen Führung. Für das 1:1 des FC Uhldingen zeichnete Mitko Dimitrov verantwortlich (25.). Adrian Krieger brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des SV Bermatingen über die Linie (37.). Mustafa Matur sicherte dem FC Uhldingen nach 42 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Beim SV Bermatingen kam zu Beginn der zweiten Hälfte Yannick Uhl für Lucas Bartknecht in die Partie. Alle Zeichen standen bereits auf Remis, als Krieger die Elf von Michael Fink mit seinem Torerfolg in der Nachspielzeit die Führung brachte. Am Ende schlug der SV Bermatingen den FC Uhldingen auswärts.

In der Rückrunde muss der FC Uhldingen das Feld von hinten aufrollen, sofern der Klassenerhalt erreicht werden soll. Nun musste sich die Heimmannschaft schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Das Team von Marco Gamper schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 52 Gegentore verdauen musste.

Der SV Bermatingen schraubt das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 20 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz neun. Die Defensive des SV Bermatingen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 36-mal war dies der Fall.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse des FC Uhldingen. Nach der Niederlage gegen den SV Bermatingen ist der FC Uhldingen aktuell das defensivschwächste Team der Bezirksliga Bodensee. Am kommenden Sonntag trifft der FC Uhldingen auf den FC Bodman-Ludwigshafen, der SV Bermatingen spielt tags zuvor gegen den Hegauer FV.

Quelle: Fussball.de



Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden auf: