Knappe 1:2 Niederlage

Trotz Unterzahl über 70 Minuten zeigte unsere Mannschaft eine tolle Moral und machte es dem Gast aus Salem bis zum Schluß schwer. Eine Leistung auf die man für die nächsten Aufgaben aufbauen kann.

Spielbericht:

Bei idealen äußeren Bedingungen nahm das Derby zwischen dem FC Uhldingen und dem FC Rot-Weiß Salem mit
zwei Freistößen für die Einheimischen und einem gefährlichen Konter der Salemer von Beginn an Fahrt auf.

Die Rot-Weißen wurden nun leicht feldüberlegen und konnten in der 17. Minute mit 1:0 in Führung gehen, als
Pfau einen Pass von Falco im Fünf-Meter-Raum annehmen und einschieben konnte.

Die Salemer blieben weiter am Drücker und hatten durch Reiser in der 19. Minute die nächste Chance. Er wurde
aber vom Uhldinger Torhüter Hermanutz festgehalten, der wegen einer Notbremse die Rote Karte sah. Danach
schien alles seinen Weg zu gehen, doch die Heimelf wurde trotz Unterzähl stärker und konnte sich vom Salemer
Druck etwas befreien.

In der 32. Minute war es dann Robin Scheitler, der mit einem direkt verwandelten Freistoß für den 1:1-Ausgleich
sorgte. In der 39. Minute wurde ein Weitschuss des Uhldingers Mitko Dimitrov vom Salemer Schlussmann gerade
noch entschärft werden.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Salemer den besseren Start und der FCU hatte Glück, als Kevin Scheitler einen
Schuss des brandgefährlichen Reiser noch von der Linie kratzen konnte. In der 66. Minute dann die Entscheidung
zugunsten der Gäste, als nach einem Freistoß erneut Reiser richtig stand.

Die Heimelf kämpfte zwar unverdrossen weiter, doch gegen Schluss machte sich doch der Kräfteverschleiß
bemerkbar. Die letzte Chance hatten dann noch die Uhldinger, doch Salems Keeper Kölle war bei einem Schuss von
Mitko Dimitrov erneut auf dem Posten, sodass es beim knappen Derbyerfolg der Rot-Weißen blieb. (urü)

Tore: 0:1 (17.) Pfau 1:1 (32.) Robin Scheitler, 1:2 (66.) Reiser. – SR: Baiz (Wangen i.A.). – Z: 210. – Bes. Vork.: Rot
(19./FCU/Notbremse).

Quelle: Südkurier



Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden auf: